Google Pay: Neue Funktionen angekündigt

Bereits auf der diesjährigen Google I/O hat Google neue Funktionen für seinen Bezahldienst Google Pay angekündigt, jetzt gibts schon wieder neue Ankündigungen.

Auf ihrer Entwicklerkonferenz Anfang Mai diesen Jahres kündigte Google neue API-Schnittstellen für Google Pay an. Mittels der „Create-Button-API“ wird es beispielsweise möglich sein, die Karteninformationen direkt auf den „Pay with Google Pay“-Button anzeigen zu lassen.

Zudem soll es bald möglich sein, mithilfe des Google Assistants auf Flügen einzuchecken und die Bordkarte in Google Pay speichern lassen. Wenn sich ein Flug noch nicht im Check-in befindet, wird eine Benachrichtigung über den Assistenten zugestellt, sobald er bereit ist. Einige Stunden vor dem Flug wird dem User eine Benachrichtigung mit hoher Priorität zugestellt, damit er leicht darauf zugreifen kann. Flugupdates, beispielsweise Gate-Wechsel oder Verspätungen, werden ebenfalls als Benachrichtigungen mit hoher Priorität zugestellt.

Außerdem soll Android ab Version Q ein spannendes neues Feature bekommen: Über den Powerbutton soll man in Zukunft schneller zu seinen Google Pay-Karten kommen, indem man diesen kurzzeitig gedrückt hält. Eine neue Option hierfür ist wohl jetzt laut Berichten der internationalen Kollegen von 9to5Google in Android Q Beta 4 aufgetaucht. Angezeigt werden im Schnellzugriff neben den Kreditkarten aus Google Pay auch hinterlegte Boardingpässe sowie Tickets. Zusätzlich sollen auch die Notfallinformationen angezeigt werden, sofern diese im Smartphone hinterlegt sind.

Google Pay
Google Pay
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Assistant
Google Assistant
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.