Google I/O 2020: Diesjährige Entwicklerkonferenz offiziell abgesagt

Google I/O 2020: Diesjährige Entwicklerkonferenz offiziell abgesagt

Aufgrund des Coronavirus werden aktuell immer mehr und mehr Messen und Großveranstaltungen abgesagt. Jetzt trifft es auch die USA – genauer gesagt den Suchmaschinen-Giganten Google.

Irgendwie war es ja doch ein Bisschen vorhersehbar, doch dass jetzt auch die Google I/O 2020, welche eigentlich ursprünglich Anfang Mai hätte stattfinden sollen, abgesagt wurde, trifft einen eingefleischten Android-Fan dennoch mitten ins Herz.

Nichtsdestotrotz hat der Ausfall der diesjährigen Google I/O natürlich auch seinen Grund, denn immerhin sollte nicht der Gewinn eines Unternehmens, sondern vielmehr die Gesundheit eines jeden einzelnen Bürgers an erster Stelle stehen.

Selbstverständlich will Google jetzt Maßnahmen prüfen, durch die man der Entwicklergemeinde wenigstens ein Bisschen was präsentieren kann. Einen Zeitplan oder sonstige weitere Infos gibt es hierzu aber noch nicht.

Advertisements
Google Pay: Ticketing ab sofort auch in zwei weiteren US-Städten möglich

Google Pay: Ticketing ab sofort auch in zwei weiteren US-Städten möglich

Google Pay hat kürzlich zwei weitere US-Städte für die Ticketing-Funktion freigeschalten. Es geht also langsam aber sicher vorwärts in Sachen Google Pay Ticketing.

Mit Kalamazoo (Michigan) und Stockton (Californien) haben wir nun also zwei weitere Großstädte, in denen die Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs direkt über die Google Pay-App ihre Tickets kaufen und auch nutzen können. Durch die beiden neuen Städte haben wir jetzt also insgesamt 5 Städte in den USA sowie eine Stadt in Australien, in denen die ÖPNV-Kunden dieses Feature schon nutzen können. Wann dieses Feature auch außerhalb des englischsprachigen Raums Verbreitung finden wird, ist allerdings leider immer noch fraglich. Hoffen wir jedenfalls mal, dass es sich nicht noch ein paar Jahre hinzieht.

Google Pay Ticketing
BVG testet neue “Cashless-Only”-Ticketautomaten

BVG testet neue “Cashless-Only”-Ticketautomaten

Bisher konnten Kunden ihre Tickets in Berliner Straßenbahnen nur mit Bargeld zahlen. Seit 30 Jahren hängen die bisherigen Ticketautomaten nun in Bussen und Bahnen – bezahlen lässt sich hier nur mit Bargeld. Das soll sich in Zukunft allerdings ändern, denn die BVG testet in den kommenden eineinhalb Jahren neue Ticketautomaten in den Straßenbahnen der Linien M5 und M10.

Die Automaten sind mit großen Touchscreens ausgestattet und erinnern an die BVG-Ticket-App. Auch die Produktpalette ist an den neuen Automaten größer als an den Vorgängern: Es können fast alle BVG-Produke bis hin zur Monatskarte, gekauft werden. Kunden können ihre Tickets dann mittels Girocard, Debit- oder Kreditkarte sowie mit Google Pay und Apple Pay bezahlen. Zudem verfügen die Automaten über einen barrierefreien Modus. Die BVG ruft ihre Fahrgäste dazu auf, vor Ort oder via Online-Umfrage Feedback zu den neuen Automaten und deren Features zu geben und ihre Wünsche zu äußern. Wer lieber altmodisch mit Kleingeld bezahlen will, findet in jedem der 36 Test-Züge auch noch einen Münzautomaten.

Für altmodische Fahrgäste bietet die BVG in Zukunft auch aufladbare Geldkarten an. Diese sollen vorerst in den Kundenzentren, Kiosks mit BVG-Angebot und später auch online und bei diversen Einzelhandelspartnern erhältlich sein werden.

Google Play Store: Update-Benachrichtigungen verschwinden

Google Play Store: Update-Benachrichtigungen verschwinden

Wenn man im Google Play Store ein Update für eine Android-App durchführt, bekommt man danach in der Regel auch einen Hinweis in den Benachrichtigungen, dass das Update erfolgreich durchgeführt wurde. Oder man schaut sich dort auf Wunsch den Update-Vorgang in Form eines Balkens an.

Genau dieser Hinweis nach einem erfolgreichen Update soll allerdings in Zukunft verschwinden, das hat Google gegenüber Android Police bestätigt. Anfangs ist man noch von einem Bug ausgegangen, doch es handelt sich um ein Feature. Scheinbar bekommt der User hier aber nicht die Wahl, ob man die Benachrichtigungen aktiviert lassen will oder nicht.

In den Android-Benachrichtigungen wird man jedenfalls schon bald keinen Hinweis mehr für App-Updates vom Google Play Store sehen.

Tomorrow Bank: Google Pay ab sofort möglich

Tomorrow Bank: Google Pay ab sofort möglich

Heute ist es endlich so weit: Kunden der “grünen” Smartphone-Bank Tomorrow können seit heute nach einer längeren Wartezeit endlich via Google Pay bezahlen!

Es ist schon fast ein Tag zum Feiern für Kunden der Smartphone-Bank “Tomorrow” – denn wenn man ein Android-Smartphone mit mindestens Android 5.0 Lollipop sein Eigen nennt, welches einen NFC-Chip verbaut hat, kann man nun seine Tomorrow-Card hinzufügen und seit heute auch endlich bestätigen. Damit geht Tomorrow nun einen weiteren Schritt in die richtige Richtung!

Ticwatch Pro 4G ab sofort in Deutschland erhältlich

Ticwatch Pro 4G ab sofort in Deutschland erhältlich

Mobvoi hat kürzlich offiziell in Deutschland mit dem Verkauf der TicWatch Pro mit LTE begonnen. Auf den ersten Blick ist das Modell die alte TicWatch Pro mit frisch integriertem LTE, allerdings gibt es auch noch andere, kleinere Anpassungen.

Die Lünette der LTE-Version hat ein geriffeltes Muster bekommen, wodurch sie sogar ein Bisschen sportlicher ausschaut. LTE funktioniert mittels eSIM.

Der RAM wurde auf 1 GB aufgestockt, wodurch die Smartwatch merklich schneller reagieren sollte. Was die CPU betrifft, setzt man übrigens weiterhin auf den alten Wear 2100 und nicht auf den Nachfolger, den Wear 3100. Wer sich die Ticwatch Pro 4G zulegen will, findet die Uhr auch auf Amazon für aktuell knapp 329,00€. Wer zusätzlich sparen will, kann gerne auch den Black Friday abwarten, denn dann veranstaltet Mobvoi erwartungsgemäß einige interessante Rabattaktionen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen