Amerikanische Studenten nutzen bald iPhone & Apple Watch als Schlüssel

Ab dem kommenden Semester sollen in den USA mehr als 100.000 Studenten ihre Studentenausweise auf ihrem iPhone oder ihrer Apple Watch hinterlegen können. Hierfür hat Apple mit zwölf Hochschulen in unterschiedlichen Bundesstaaten bereits entsprechende Vereinbarungen getroffen.

Die in der Wallet-App gespeicherte, digitale Version des Studentenausweises verspricht einen deutlichen Gewinn an Komfort im Vergleich zur veralteten, analogen Version. Hierdurch können Studenten, vergleichbar mit der Benutzung von Apple Pay, ihr Essen in der Mensa bezahlen oder sogar mit dem iPhone oder der Apple Watch die Türen in ihrem Wohnheim öffnen. Dafür kooperiert Apple mit den führenden amerikanischen Anbietern für Zugangssysteme in Unis.

Apple Pay Studentenausweis

In einem offiziellen Supportdokument gibt Apple an, dass der digitale Studentenausweis auf bis zu zwei Geräten, auf welchen dieselbe Apple-ID hinterlegt ist, gleichzeitig benutzt werden kann. Ob diese Beschränkung irgendwann aufgehoben wird, ist nicht bekannt, allerdings sorgt das natürlich auch wieder für etwas mehr Sicherheit.


Wann dieses Feature dann letztendlich auch in weiteren Ländern außerhalb der USA eingeführt wird, bleibt abzuwarten. Wann es dann auch in Deutschland so weit sein wird, ist natürlich auch weiterhin fraglich. Wir sollten uns allerdings nicht zu viel versprechen und viel Geduld mitbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen