macOS 10.15 „Catalina“: Gatekeeper vor App-Installationen deaktivieren

Mit macOS 10.15 „Catalina“ verschärft Apple die Sicherheitsfeatures von macOS teilweise enorm. Dies führt allerdings dazu, dass einige Apps weder installiert, noch aktualisiert oder geöffnet werden können. Dieses „Feature“ – auch „Gatekeeper“ genannt, lässt sich mit einem kleinen Trick aber ganz leicht umgehen.

Um dieses mal mehr, mal weniger hilfreiche „Sicherheitsfeature“ zu umgehen und wieder alle Apps öffnen zu können, müsst Ihr zunächst das Terminal öffnen, welches bereits mit macOS mitgeliefert wird. Dort gebt Ihr nun folgendes Kommando ein:

sudo spctl –master-disable

Jetzt müsst Ihr nur noch euer Admin-Kennwort eingeben und schon wird unter Systemeinstellungen => Sicherheit wieder die Option angezeigt, dass Apps von überall aus installiert und geöffnet werden können.

Randnotiz: Um den Gatekeeper wieder zu reaktivieren, gebt Ihr am Ende anstatt „sudo spctl –master-disable“ einfach „sudo spctl –master-enable“ ein und schon ist Eure Sicherheit wieder gewährleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen