Apple Pay: Sparkassen wollen doch noch dieses Jahr mitmachen

Die Sparkassen möchten noch in diesem Jahr den mobilen Bezahldienst Apple Pay unterstützen, ein konkretes Datum gibts aber noch nicht.

Vor ein paar Tagen war noch von sehr positiven Gesprächen mit Apple die Rede und nun kündigte Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), offiziell den Start von Apple Pay an. Man will noch in diesem Jahr den Kunden das mobile Bezahlen mit dem iPhone ermöglichen.

Schleweis gab erneut an, dass man sehr positive Gespräche mit Apple führe und davon ausgehe diese „bald zum Abschluss bringen zu können“. Doch jetzt wird es richtig interessant, denn für die Sparkassen gehört die Girocard mit dazu, wenn es um mobiles Bezahlen geht, fast jeder Bankkunde habe eine.

In einem Gespräch mit dem Handelsblatt betonte der Präsident des DSGV das mit einem „selbstverständlich“ und auch, wenn man es nicht ankündigt, es klingt für mich so, als ob Apple die Girocard unterstützen könnte. Das wäre vor allem in Deutschland noch mal ein wichtiger Schritt für Apple Pay.

Die Sparkassen wollen übrigens weiter an Kwitt arbeiten und Mitte des Jahres eine Händler-App launchen, die es kleinen Händlern wie Bäckern und Metzgern ermöglicht, den Dienst ohne Terminal für Kartenzahlungen zu nutzen.

Für Paydirekt will die Sparkassen-Finanzgruppe außerdem 20 Millionen Euro bereitstellen, die DZ Bank gibt dieselbe Summe frei. Hier war aber wohl mit mehr Geld gerechnet worden. Ob sich die Investitionen noch lohnen?

Doch uns interessiert zunächst der Start von Apple Pay bei den Sparkassen, die übrigens noch nicht auf der Seite von Apple Pay für 2019 gelistet sind. Wir kennen also nicht die Sichtweise von Apple und wissen nicht, ob man ebenfalls von sehr positiven Gesprächen berichten würde. Kommt aber vielleicht noch.

Auch wenn viele die klassischen Banken wie Sparkasse und Volksbank als zu alt bezeichnen würden und es ihnen mittlerweile vielleicht auch egal ist, ob diese nun bei Apple Pay dabei sind oder nicht, für Deutschland wäre das ein großer Schritt, vor allem in Kombination mit der Girocard. Sollte das noch 2019 möglich sein, dann wird sich Apple Pay sicher auch schneller verbreiten.

Im November 2018 änderte sich die Kommunikation der Sparkassen und aktuell sieht es so aus, als ob wir in den nächsten Monaten mit dem Start von Apple Pay rechnen können. Mal schauen, was die Volksbanken machen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen