Pokémon Schwert & Schild: PETA erntet Kritik nach Werbekampagne

Nach einer Werbekampagne der Tierschutzorganisation PETA, in der das für die neuen Switch-Spiele „Pokémon Schwert“ und „Pokémon Schild“ angekündigte neue Schafpokémon „Wolly“ verwendet wurde, hagelt es für PETA scharfe Kritik.

Bereits einige Male nutze PETA fiktive Spielcharaktere aus Videospielen für ihre Kampagnen. Die neueste Werbeaktion wird jetzt im Internet scharf kritisiert. Viele User erheben den Vorwurf, PETA würde falsche Informationen über das Scheren von Schafen verbreiten. Tierschützer verteidigen das Schaf(-Pokémon) und sind der Meinung, dass besonders im Sommer durch das Scheren verhindert werde, dass Schafe einen Hitzschlag erleiden. Würde man Schafe im Sommer nämlich nicht regelmäßig die Wolle kürzen, könnten Krankheiten und Hitzeschocks die Folgen für die Tiere sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen