Facebook muss in den USA 5 Milliarden US-Dollar Strafe zahlen

Nach monatelangen Verhandlungen kam die US-Regierung in puncto Facebook in Zusammenhang mit dem Datenskandal von und mit Cambridge Analytica endlich zu einem Entschluss, dass Facebook endlich eine Strafe zahlen muss.

5 Milliarden US-Dollar – Das ist die Strafsumme, die Facebook aufgrund des bisher ca. ein Jahr andauernden Prozesses um den Datenskandal in Zusammenhang mit Cambridge Analytica aufgrund des Urteils der „FTC“ („Federal Trade Commission“) zahlen muss.

Diese Summe ist gleichzeitig auch die bisher höchste Strafsumme, die ein Unternehmen bisher jemals zahlen musste. In der Vergangenheit galten die 22 Millionen US-Dollar, welche im Jahr 2012 an Google verhängt wurden, als das Maß aller Dinge.


Und dennoch: Trotz der erst mal recht hoch anmutenden Strafe gibt es bereits einige Kritiker, darunter auch das IT-Magazin „The Verge„, die die Entscheidung an sich zwar begrüßen, die Höhe der Summe allerdings lächerlich niedrig finden. Dabei berufen sie sich auf die Tatsache, dass nach der Urteilsbegründung die Facebook-Aktie nicht etwa wie erwartet gesunken, sondern sogar um satte 1,8 Prozentpunkte gestiegen sei.

Ob das Social Network diese Summe tatsächlich auch bezahlen muss, steht allerdings auch noch offen, denn der Prozess liegt noch in einer weiteren Instanz zur Begutachtung offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen