watchOS 6: Apple Watch wird unabhängiger

Mit watchOS 6 hat Apple am Montag auf ihrer diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC auch eine neue Betriebssystem-Version für die Apple Watch angekündigt, womit wieder einige neue Ziffernblätter sowie neue Apps und Features auf die Smartwatch kommen werden.

First things first: Apple macht Google nach und bietet in seinen Smartwatches in Zukunft einen eigenen App Store direkt auf der Apple Watch an, wodurch die Watch nun künftig ein Bisschen unabhängiger vom iPhone nutzbar wird.

Wie bereits erwähnt, bringt die neue OS-Version aber auch gleich neue Apps mit sich. Unter Anderem können Frauen nun mit Boardmitteln ihre Periode überwachen. Auch ein Taschenrechner und die Podcasts-App erhalten Einzug auf der Uhr und für zu laute Umgebungen zeigt die Apple Watch jetzt eine Warnung an – damit man sich in ruhigere Umgebungen zurückziehen oder anderweitig vor dem Lärm schützen kann.

Erscheinen wird watchOS 6 im kommenden Herbst für nahezu alle bisherigen Apple Watches – ausgeschlossen wird lediglich die allererste Uhr – die „Apple Watch Series 0“. Man kann sich natürlich aber auch jetzt schon einen Einblick in watchOS 6 verschaffen, indem man sich die Developer Preview installiert. Hierfür wird allerdings dann auch iOS 13 benötigt werden, damit man die Uhr später wieder mit dem iPhone koppeln kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen