N26: Bald könnt Ihr Eure “Spaces” miteinander teilen

N26: Bald könnt Ihr Eure “Spaces” miteinander teilen

Heute Früh hab ich noch darüber berichtet, dass N26 jetzt das wertvollste Startup Deutschlands ist, doch bei der mobilen Bank scheint man sich auf diesen Lorbeeren nicht einfach nur ausruhen zu wollen, denn schon bald soll es sogenannte “Shared Spaces” geben.

Die “Spaces” an sich sind bei N26 keine neue Sache, doch bald soll es möglich sein, seine “Unterkonten” mit bis zu 10 Personen zu teilen, um beispielsweise wiederkehrende Rechnungen oder die WG-Miete untereinander aufteilen zu können.

Das neue Feature soll es den Nutzern damit enorm erleichtern, Rechnungen zu splitten, ohne, dass einer der Beteiligten den vollen Rechnungsbetrag bezahlt und der Rest zum Beispiel das Geld erst mühsam überweisen oder via MoneyBeam an den Hauptzahler senden muss.

N26: Bald könnt Ihr Eure “Spaces” miteinander teilen

N26 ist jetzt das wertvollste Startup Deutschlands

In einer neuen Finanzierungsrunde haben Investoren erneut insgesamt 170 Millionen US-Dollar investiert. Damit steigt der Wert von N26 so hoch, dass sich die mobile Bank nun als “teuerstes Startup Deutschlands” feiern kann.

Damit steigt die Geldmenge, welche Investoren bisher insgesamt in die mobile Bank N26 investiert haben, auf über 670 Millionen US-Dollar.

Aktuell hat N26 laut eigenen Angaben mehr als 3,5 Millionen Kunden – allein in Europa. Auch eine Expansion in die USA wurde kürzlich ebenfalls vollzogen.

N26 (Business) You: Aus schwarz mach bunt

N26 (Business) You: Aus schwarz mach bunt

N26 stellt mit “N26 You” und “N26 Business You” seine Premium-Konten neu auf und ersetzt damit die bisherigen Modelle “N26 Black” sowie “N26 Business Black”.

Mit den neuen Namen kommen auch neue “Features”. So kann man nun anstatt lediglich einer schwarzen Debitkarte auch neue Farben für seine Karte auswählen. N26 nennt hier die Farben Aqua, Rhabarber, Sand, Schiefer sowie Ozean.

Und für alle, die sich (noch) nicht für eine spezielle Farbe entscheiden können, soll es in Zukunft auch die Möglichkeit geben, eine Zusatzkarte für sein Konto zu bestellen (neben der bisherigen Möglichkeit, eine Maestro-Karte und eine Mastercard gleichzeitig zu nutzen).

Zusätzlich bekommen (Business) You-Kunden die Möglichkeit, auf satte 10 Spaces zugreifen und diese verwalten zu können. Beim kostenlosen Basiskonto muss man sich auf zwei Spaces beschränken.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen