Sigma fp: Neue Vollformat-Kamera in kompaktem Design vorgestellt

Sigma hat vor Kurzem eine neue Vollformat-Kamera vorgestellt: Die Sigma fp. Gerade mal 422 Gramm wiegt sie und passt bequem in eine Hand. Sie schaut aus wie eine Kompaktkamera, es handelt sich hier allerdings um eine Vollformat-Kamera.

Bei der neuen Sigma fp handelt es sich um eine spiegellose Vollformat-Kamera. Sie ist klein genug für die Hosentasche. Sie ist Teil der L-Mount-Alliance von Leica, Panasonic und Sigma und muss sich jetzt gegen die Panasonic S1 sowie die S1R und gegen die Leica-Kameras SL, TL sowie CL behaupten.

Auf der Oberseite der Kamera ist, wie überall, recht wenig Platz, dennoch sind die Bedienelemente übersichtlich angeordnet und beschriftet. Der Aluminiumbody der Sigma fp ist wasserfest und staubgeschützt.


Sie soll zudem über ein 49-Punkte-Autofokus-System auf dem 24-Megapixel-Sensor verfügen. Was fehlt, sind ein Sucher und ein mechanischer Verschluss. Dafür hat Sigma aber eine Wärmeableitung eingebaut, welche Filmkameras nachempfunden ist und den Sensor somit vor dem Überhitzen schützen soll.

Das Konzept der Kamera ist durch die recht kompakte Größe sehr innovativ. Auf der Rückseite findet sich überwiegend nur der Touchscreen, darunter befindet sich eine schmale Leiste mit Tasten, zum Beispiel für die Bildwiedergabe und den Schnellzugriff auf Tonwerte und Filter. Auch der Rest der Kamera ist gut bestückt, weitere Buttons und Rädchen füllen fast alle freien Flächen – somit bleibt natürlich abzuwarten, ob das nicht irgendwann doch zu ungewolltem Kontakt mit den Fingern führt.

Als zusätzliche Features nennt Sigma HDR-Aufnahmen (sogar auch für Video), Cinemagraphen, Gesichts- und Augenerkennung sowie Fokus Peaking. Des Weiteren sollen der Filmindustrie nachempfundene Filter wie „Teal and Orange“ im Paket sein.

Neben der Fotofunktion sind selbstverständlich auch Videos möglich, im Falle der Sigma fp sogar bis 4K mit 30fps. Die Kamera besitzt Anschlüsse für HDMI 1.4, USB 3.1, Mikrofon, Kopfhörer und einen Blitzschuh. Sigma bietet außerdem eine Vielzahl an optionalem Zubehör an, dazu zählen Handgriffe, Sucher, Blitze und vieles mehr. Erscheinen soll die Sigma fp sogar noch im Herbst 2019, ein Preis wurde bisher allerdings noch nicht genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen