Categories
Android

Lineage OS: Version 16.0 veröffentlicht

Ein gutes halbes Jahr nach der Vorstellung von Android 9 alias Pie haben die Entwickler des alternativen Android-ROMs Lineage OS ihre darauf basierende Version 16.0 veröffentlicht. Diese wird wie immer zunächst nur für eine begrenzte Anzahl von Smartphone-Modellen verfügbar sein.

Ein gutes halbes Jahr nach der Vorstellung von Android 9 alias Pie haben die Entwickler des alternativen Android-ROMs Lineage OS ihre darauf basierende Version 16.0 veröffentlicht. Diese wird wie immer zunächst nur für eine begrenzte Anzahl von Smartphone-Modellen verfügbar sein.

Die Programmierer des alternativen Android-ROMs Lineage OS haben in ihrem Blog bekanntgegeben, dass die neue Version 16.0 als Nightly Build zur Verfügung steht. Die vorherige Version 15.1 wird in den wöchentlichen Veröffentlichungszyklus wechseln.

Lineage OS 16.0 basiert auf Android 9, während Lineage OS 15.1 auf Android 8.1 beruht. Mit dem Upgrade können User von Lineage OS 16.0 die Funktionen der neuen Android-Version verwenden. Dazu gibts noch Updates, die spezifisch für Lineage OS sind.

Dazu gehört unter anderem die Unterstützung von Exchange-Konten, ein Dark Mode für die Taschenrechner-App und die Möglichkeit, die automatische Suche nach Updates auf einmal am Tag, einmal in der Woche oder einmal im Monat zu terminieren.

Außerdem haben die Programmierer der Custom ROM in den vergangenen Monaten die eingebaute Sicherheitslösung Trust verbessert. So können User von Lineage OS neue, unbekannte USB-Verbindungen blockieren lassen, wenn sich das Smartphone im Standby-Modus befindet. Der Launcher Trebuchet kann zudem Apps verstecken und eine Authentifizierung verlangen, wenn bestimmte Apps geöffnet werden sollen.

Anfangs wird Lineage OS 16.0 nur für eine begrenzte Anzahl an Geräten zur Verfügung stehen, die Auswahl soll aber mit der Zeit ausgebaut werden. Zu den am Anfang unterstützten Geräten gehören unter anderem das OnePlus One, 2, 3/3T und 5/5T, das Samsung Galaxy S5, das Sony Xperia XA2, das Xiaomi Mi Mix 2S sowie verschiedene Motorola Moto-Smartphones.

Wer sich Lineage OS 16.0 installieren will und bereits ein offizielles Lineage OS-ROM auf seinem Smartphone installiert hat, muss keine Daten löschen. Wer hingegen von einem inoffiziellen Build oder einer anderen ROM kommt, muss aus Kompatibilitätsgründen einen Factory Reset machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.