Windows 10: Insider Preview 18999 bringt Anruf-Support mit

Windows 10: Insider Preview 18999 bringt Anruf-Support mit

Mit der neusten Insider Preview (Build 18999) von Windows 10 macht Microsoft den Weg für Anrufe über den PC frei.

Benötigt wird hierfür lediglich die entsprechende Windows 10 Insider Preview (Build 18999) auf einem PC oder Laptop mit Bluetooth-Funktion (oder, falls nicht standardmäßig integriert, wahlweise auch mit Bluetooth-Stick) sowie die aktuelle Version der “Your Phone”-App auf einem Android-Smartphone, welches mit Android 7 oder neuer läuft.

Anschließend könnt Ihr Anrufe, welche auf Eurem Smartphone eingehen, ganz einfach über den Windows-PC annehmen oder ablehnen sowie ausgehende Anrufe tätigen.

Die Insider Preview kann ab sofort via Windows Update gedownloadet und installiert werden, sofern Ihr im Fast Ring unterwegs seid.

Windows: Microsoft plant Restore-Möglichkeit aus der Cloud

Windows: Microsoft plant Restore-Möglichkeit aus der Cloud

Was macOS-User schon seit vielen Jahren kennen, soll Microsoft jetzt wohl auch für Windows planen – man arbeitet wohl an der Möglichkeit, sein Betriebssystem ohne Installationsstick komplett aus der Cloud wiederherstellen zu können.

Nutzer des Betriebssystems macOS kennen es bereits: Man geht ins Recovery-Menü seines Macs und startet von dort aus ganz einfach und ganz ohne Installationsstick eine Wiederherstellung seines Betriebssystems. An dieser Möglichkeit soll jetzt wohl auch Microsoft arbeiten.

Wann dieses Feature in naher Zukunft wirklich kommt, bleibt allerdings weiterhin unbekannt. Hoffen wir aber mal, dass Microsoft hier nicht allzu überheblich ist und die Recovery-Funktion keine Fehler mit sich bringt.

Windows 10: Erweiterung ermöglicht Vorschau von RAW-Fotos

Windows 10: Erweiterung ermöglicht Vorschau von RAW-Fotos

Viele Fotografen, die auf Windows als Betriebssystem setzt, werden das Problem vermutlich kennen: Man fotografiert seine Fotos in RAW und will sie dann auf dem PC anschauen und bearbeiten, doch Windows gibt nativ keine Vorschau für RAW-Files aus. Ab sofort gibt es auch für Windows 10 Abhilfe.

Kürzlich hat Microsoft höchstpersönlich eine Erweiterung in den Microsoft Store gestellt. Diese Extension mit dem Namen “RAW Image Extension” macht genau das, was ihr Name vermuten lässt: Nämlich eine Vorschau für RAW-Files im Windows Explorer anzeigen.

Die Extension setzt Windows 10 in Version 1903 als Mindestanforderung voraus, dies entspricht dem Windows 10 Mai 2019 Update.

https://www.microsoft.com/de-de/p/raw-image-extension/9nctdw2w1bh8?activetab=pivot:reviewstab
Microsoft Cortana ab sofort als App verfügbar (Beta)

Microsoft Cortana ab sofort als App verfügbar (Beta)

Microsoft scheint sein Betriebssystem und deren Bestandteile immer und immer mehr aufzuteilen. Dies geht sogar so weit, dass jetzt auch Microsofts Sprachassistent “Cortana” als App in einer Beta-Version verfügbar ist.

Microsoft hat seinen Sprachassistenten Cortana nun in eine eigene App ausgelagert und als Beta zum Download zur Verfügung gestellt.

Bereits im Januar 2019 hat Microsoft quasi den Konkurrenzkampf mit Amazons Alexa und dem Google Assistant beendet, indem Unternehmenschef Satya Nadella erklärte, dass Cortana plattformübergreifender werden soll und dadurch auch innerhalb von Alexa und dem Google Assistant nutzbar werden soll. Laut Nadella könne man dadurch mehr Kunden erreichen.

Gleichzeitig begann Microsoft auch damit, sichtbare Änderungen an Windows und Co. vorzunehmen. Seit Windows 10 19H1 (Version 1903) ist Cortana nicht mehr Bestandteil der in das Betriebssystem integrierten Suche und muss stattdessen über die Taskleiste gestartet werden.

https://www.microsoft.com/en-us/p/cortana-beta
Microsoft Edge (Chromium): Canary-Builds für Windows verfügbar

Microsoft Edge (Chromium): Canary-Builds für Windows verfügbar

Wie Microsoft kürzlich in ihrem eigenen Blog bekannt gab, sind nun auch Canary-Builds von Microsoft Edge auf Chromium-Basis für Windows verfügbar.

Bisher musste man auf Windows auf andere Browser wie Google Chrome oder Firefox setzen, jetzt kann man aber auch endlich unter Windows den neuen Microsoft Edge auf Chromium-Basis testen. Genau genommen handelt es sich bei den ab sofort unterstützten Windows-Versionen um Windows 7, Windows 8 sowie Windows 8.1.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hier noch nicht mal um eine Beta-Version, sondern um eine Canary-Version, demnach können hier noch mehr Fehler als in einer Beta auftauchen. Dies sollte Euch dementsprechend bewusst sein, wenn Ihr den neuen Chromium-Edge unter Windows testen wollt.

Wer jetzt trotzdem testwütig ist, kann den neuen Microsoft Edge direkt bei Microsoft downloaden.

Microsoft Edge (Chromium): Canary-Builds für Windows verfügbar

Microsoft Edge (Chromium): Canary-Version für macOS verfügbar

Microsoft hat kürzlich seinen “neuen” Browser “Microsoft Edge” auf Chromium-Basis als Canary-Version für macOS veröffentlicht.

Mit dem Release der Vorabversion für macOS geht Microsoft einen eher ungewöhnlichen Schritt, denn damit ist der neue Microsoft-Browser sogar vor Windows 7 und auch Windows 8 bzw. 8.1 auf dem Konkurrenz-System macOS zum Download verfügbar.

Alle Interessenten können sich unter diesem Link selbst ein Bild des neuen Edge für macOS machen. Selbstverständlich sollte dabei nicht unerwähnt bleiben, dass es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, die sich noch in der Testphase befindet – der Fehlerteufel kann sich also noch vermehrt versteckt haben.

Was haltet Ihr von Microsofts neuem Edge-Browser? Nutzt Ihr ihn bereits? Und welche Version fandest Ihr persönlich besser? Die “alte” oder die Chromium-Version? Schreibt es einfach in die Kommentare. 🙂

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen