DHL: Ab 2020 sollen Pakete endlich noch genauer angekündigt werden können

Wer kennt das nicht? Man erwartet ein Paket, weiß aber nicht genau, wann es wirklich ankommen soll, da die Paketdienste oftmals nur den voraussichtlichen Ankunftstag oder ein recht großes Zeitfenster bereitstellen. Das soll sich bei DHL wohl schon ab 2020 ändern.

In einem Interview mit der Rheinischen Post (Artikel liegt hinter einer Paywall) soll der Post-Chef Frank Appel jetzt über ein neues System des Paketdienstleisters DHL gesprochen und dabei einige, interessante Details verraten haben.

So soll das System der DHL ermöglichen, für Pakete anstelle der bisherigen, doch recht ungenauen, 3-Stunden-Zeitfenster (zum Beispiel 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr), kürzere 1-Stunden-Zeitfenster (beispielsweise 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr) nennen zu können. Zudem soll dann 15 Minuten vor der Lieferung eine weitere automatische E-Mail an den Paketempfänger verschickt werden, bevor das Paket dann – hoffentlich pünktlich – final beim Empfänger eintrifft.

Ganz neu oder unmöglich ist das System natürlich nicht, denn DPD zeigt schon seit einigen Jahren, dass man die Fahrer bzw. Fahrzeuge sogar relativ genau tracken und dadurch ein sehr präzises Zeitfenster nennen kann.

Dass dies jetzt endlich bald auch bei DHL möglich sein soll, freut mit Sicherheit viele bisher öfter verärgert gewesene Paketempfänger. Hoffen wir doch mal, dass DHL dann nicht auch wieder den Preishebel anzieht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.